Hände machen Eindruck. Sie verraten viel über uns und sind ein Teil unserer Persönlichkeit. Schöne Hände tragen zum Wohlbefinden bei und stärken das Selbstwertgefühl.




Pflegetipps

Nägel mit french manicure

Damit Sie möglichst lange viel Freude an Ihren Fingernägeln haben, habe ich im Folgenden ein paar Tipps für Sie zusammengestellt.

Vor der Behandlung

Für ein opti­ma­les Ergeb­nis soll­ten Sie die Hän­de am Behand­lungs­tag nicht ein­cre­men.

Eben­so ver­wen­den Sie am Behand­lungs­tag bit­te auch kein Nagel­öl (dies gilt nicht bei einer Mani­kü­re).

Allgemeine Tipps

Bei der Haus- und Gar­ten­ar­beit und bei der Benut­zung von schar­fen Rei­ni­gungs­mit­teln mög­lichst immer Haus­halts­hand­schu­he ver­wen­den.

Reinigung

Den Bereich unter Ihren Fin­ger­nä­geln soll­ten Sie nur mit einer Bürs­te rei­ni­gen.

Ver­wen­den Sie bit­te kei­ne schar­fen und spit­zen Gegen­stän­de, da Sie damit den Nagel und das Nagel­bett ver­let­zen kön­nen.

Pflege

Schie­ben Sie Ihre Nagel­haut nur zurück.

Für das Ablö­sen des Nagel­lacks ver­wen­den Sie nur ace­ton­frei­en Nagel­lack­ent­fer­ner.

Um eine län­ge­re Halt­bar­keit Ihrer kratz­fes­ten Ver­sie­ge­lung mit Shel­lac™ zu errei­chen, pfle­gen Sie ihre Nägel täg­lich mit Nagel­öl.